Am 22.05.2011 fand der erste Übungstag zur Aufgang der Bockjagd statt.

Es galt für die Jagdhunde eine Schweißfährte, gelegt mit Fährtenschuh und
gespritztem Schweiß, vom Anschuß bis zum ausgelegtem Stück auszuarbeiten.
Die Länge der einzelnen Fährten betrug ca. 500m

In jeder Fährte waren drei Wundbetten eingearbeitet, diese galt es zu finden
und die darin abgelegten Verweiserpunkte einzusammeln. Die Hundeführer
wurden nach der verbrauchten Zeit und der Anzahl der gefundenen Verweiserpunkte
bewertet.

Um die Aufgabe für die Hundeführer interessanter zu machen, wurden Preise
ausgelobt:

1. Preis ein Bockabschuß

2. Preis ein Jagdmesser

3. Preis eine Signalhalsung für den Hund

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.