Der Wunsch jedes Hundebesitzers... auf dem Weg zum Begleithundepass


Ein Jogger läuft vorbei. Ein Radfahrer überholt laut klingelnd. Eine viel befahrene Straße muss überquert werden.
Man begegnet einem fremden, angeleinten Hund.

Nur wenn sich der vierbeinige Freund des Menschen in solch Alltagssituationen anständig benimmt, darf er das
tun, was er naturgemäß am liebsten möchte: sein Rudel begleiten - egal wohin. Dieses Ziel haben alle Teilnehmer
des alljährlichen Hundeführerlehrgangs des Jagd- und Begleithundevereins Bechtsrieth.

Nachdem die Grundlagen im Gehorsam der Hunde gelegt und die Konsequenz der Herrchen und Frauchen bereits
in einem ersten Hundeführerlehrgang geschult wurden, blieb eine kleine, interessierte Gruppe bestehen, die noch
mehr lernen wollte. Diesem Wunsch kamen der erste Vorsitzende des Vereins, Gerhard Greim, sowie die Ausbilder
Angelika Hummel und Martin Stangl gerne nach. Es entstand die Idee, einen Begleithundepass einzuführen, der
durch das Bestehen einer entsprechenden Prüfung erworben werden kann. Die Prüfung testet neben den üblichen
Gehorsamkeitsübungen, wie dem Bei-Fußgehen oder dem Abrufen des Hundes, auch sein Verhalten in der
Öffentlichkeit, z. B. beim Zusammentreffen mit Joggern oder Radfahrern. Darüber hinaus wurden jedoch auch
Elemente des sogenannten Wesenstests (z.B. die Reaktion des Hundes auf laute Geräusche) und Aufgaben aus der
Brauchbarkeitsprüfung für Jagdhunde (Apportieren, Führersuche) aufgenommen.

Seit April trafen sich daher die Hundebesitzer und ihre Vierbeiner wöchentlich, um die diversen Prüfungsteile zu üben.
Egal ob Unterordnungsübungen auf dem Vereinsgelände in Bechtsrieth oder in der Weidener Fußgängerzone,
Schwimmtraining am Flutkanal oder Nasenarbeit in einem Waldstück bei Schwarzenbach - kein Weg war zu weit.
Dass Hund und Mensch auch bei diesem Kurs wieder etwas dazugelernt haben, zeigte sich an den zwei Prüfungstagen.
Trotz strenger Augen der zwei Prüfer bestanden alle Teams die Aufgaben.

die Begleithundepassgruppe mit den Prüfern Greim (2.v.l.) und Zitzmann (2.v.r)